When you're talking to yourself and nobody's home ...
 



When you're talking to yourself and nobody's home ...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/estrangedillusions

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Restalker

Vor ein paar Tagen, als sie mit ihrer Besten in ihre Stammdiskothek gehen wollte, las sie vorher noch einmal ihre Mails in sämtlichen Single-Portalen. Unter anderem auch bei den Goten - und siehe da: eine typisch langweilige Mail mit dem ungefähren Wortlaut: "Hallo, schön dass du aus der Nähe bist, wie geht's dir? Würde dich gerne kennenlernen" wurde gefunden. Es war ihr eigentlich zu doof darauf zu antworten, sah sich aber dennoch das Profil genauer an und stellte fest: Der Typ passt absolut nicht zu ihr, weder optisch noch von seinen Ansichten und Wünschen her, keine Antwort!

Einige Stunden später entdecke sie ihn dort in der Disko!
Schnell duckend und seinen Blicken ausgeweichend erklärte sie den Sachverhalt ihrer Freundin und es folgte eine Lokalflucht. Sie hat er wohl offenbar nicht genau erkannt. Ihr Glück.


Am nächsten Tag beschloss Hannah ihm doch zu antworten und zu hinterfragen, ob er öfter in besagter Diskothek sei (natürlich ist er das nicht, aber sie wollte um seine Reaktion wissen. Und vielleicht hatte sie sich geirrt und er war es doch nicht!? Eigentlich nicht möglich, er WAR es - zweifelsohne). Er antwortete erstaunt und bejahte, fragte außerdem:
"Was machst Du nächstes Wochenende?"
"Schweinereien... und du?", antwortete sie provokant.
Und er daraufhin wie aus dem Nichts: "Da würde ich gerne mitmachen. [...] Ich würde dich gerne mal sehen oder Deine Stimme hören. Gibst Du mir Deine Nummer?" - Was bildet der sich denn ein? Sie kannte ihn nicht mal und hatte ihn auch nicht gerade dazu eingeladen, vielmehr wollte sie zeigen, dass sie für ihn nicht zu haben war!? Und dazu noch: "P.S.: Habe leider einen Blasterworm erwischt und brauche wahrscheinlich ne ganze Woche, um das wieder richten zu lassen. So lange muss ich von wo anders aus schreiben. Und heute habe ich mein Handy verloren."
Schön, na und!?

Jedenfalls reagierte sie mit einem kühlen, dennoch höflichem:
"Tut mir zwar sehr leid für dich, aber nein."
Und er daraufhin:
"Tut mir noch mehr leid für Dich! Bist Du überhaupt in Echt genauso hübsch wie auf den Bildern!?"

Ist das nicht verständlich,dass man nicht jedem Fremden seine Nummer gibt!? Und was soll die letzte Frage, dass er ihr Aussehen in Frage stellte? Fühlte er sich auf's Füßchen getreten ... !? - "Das vermag ich nicht zu beurteilen, hat sich zumindest noch nie einer beschwert."

Und er: "Ich finde das schon noch raus."

Solte sie das nun beruhigen oder ist das eine Drohung...!?

 

 

Heute wird sie Ti. besuchen. Am 16. ist C.s Geburtstag und am 18./19. wird sie bei ihm sein.

 

12.12.09 14:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung